Göttinger Freizeit-Treff und Göttinger Singlestammtisch Ü30

Beiträge mit Schlagwort ‘Hamburg’

Wieder da! – Das Phantom der Oper in Hamburg

Göttingen, 06.04.2014 – Tagestour mit dem Busunternehmen Weihrauch-Uhlendorff

Bei der Tarzan-Tour am 08.06.2013 wurde überlegt und entschieden, dieses Jahr zum „Phantom der Oper“ nach Hamburg in das Theater „Neue Flora“ zu fahren. Also wurde wieder eine Interessenabfrage gestartet um dann mit der Buchung im Reisebüro Uhlendorff fortzufahren (dort waren wir schon zu 7.).

Die Neue Flora in Hamburg und das "Phantom der Oper"

Die Neue Flora in Hamburg und das „Phantom der Oper“

Nun ging es endlich los!!!

Pünktlich um 07.30 Uhr fuhr der Bus von Weihrauch-Uhlendorff mit zunächst 9 unserer Freizeitgruppe (Susanne, Lisa, Petra, Ramon, Anja, Marlene, Monika, Karl-Heinz und mir) von Göttingen nach Northeim um dort noch unseren Walter abzuholen, unsere Kirsten kam ja direkt nach Hamburg.

Wir waren komplett!!

Ja, alle im Bus!!! – und nun kamen sie wieder die Fragen…
Wo werden wir heute sitzen?
Alle zusammen?
In welcher Reihe?
Nach der Pause auf der Rastanlage Allertal – haben sich alle Fragen beantwortet, wir bekamen den Umschlag mit den Karten!!!!
Ja super alle zusammen im gleichen Musical  🙂

Aufgrund des Nebels waren sogar wir im Bus ruhig und unterhielten uns leise 🙂
Dieses Mal wurden wir nicht wie üblich an den Landungsbrücken raus gelassen, sondern gleich zum Theater gefahren (dort befindet sich der Busparkplatz), da es um das Theater nur kleine Lokale gibt, haben wir einen Döner-Stand „überfallen“  🙂  sehr lecker und super freundlich.
Von dort aus gingen wir zusammen ins Theater, als erstes wurde der Souvenir-Stand in Beschlag genommen. Aber eigentlich ne traurige Ausbeute, die man dort machen konnte. Keine CD (auch nicht die Aufnahme von 1990), kein Poster, die Becher wirken lieblos, der Pin – übertrieben, Kugelschreiber, Schal und T-Shirt zu teuer. Somit wurde nur das Programmheft gekauft. Nun wollten wir mit den anderen 1954 Personen die Plätze einnehmen und mussten diesmal bis zum Rang hinauf. „Boh“ wie steil ist das denn… aber der Blick war schon gut nur sooooo weit weg.

Pünktlich um 14.00 Uhr wurde es ganz dunkel im Theater und das Stück ging los, mit einer Auktion div. Gegenstände aus dem Pariser Opernhaus, per Illumination wurde der Kronleuchter zum Leben erweckt und wir wurden in den Bahn des Pariser-Opernhauses gezogen. Text und Musik ergänzten sich gut und waren diesmal auch nicht zu laut. Bis auf den Phantom-Darsteller hatten wir die 1. Besetzung, aber DER Phantom-Darsteller war der Hammer!!! Eine super leidende ruhige Stimme, super gut hat er seine Verzweiflung gespielt. Ein Traum!!!!

Nach Ende der Show ging es gleich zum Bus und ups, was ist das…auf jedem Sitzplatz steht ein Piccolo… eine echte Überraschung – FREU!!! Nun wurden noch die Gäste von Rocky und König der Löwen wieder eingesammelt und ab ging es über die A 1 – A 7 Richtung Heimat.

Im Bus haben wir alle erst mal geschnattert, gelacht und die Ohrwürmer vom Phantom unter die Menschheit gebracht…

Gegen 21.30 Uhr waren wir wieder in Northeim und Göttingen, kaputt aber um eine Musicalerfahrung reicher – mit lautem „Tschüss..bis bald“ wurde sich verabschiedet und alle fuhren nach Hause …

DANKE an Euch Mitreisende – es hat mir wieder riesigen Spaß gemacht!!!

Eure Carmen

Advertisements

Letzte Chance – Tagestour zum „Musical Tarzan“

Göttingen. 08.06.2013 Letzte Möglichkeit zum Musical Tarzan zu kommen bevor das Stück Hamburg verlässt.
Unsere Tagestour mit dem Busunternehmen Weihrauch-Uhlendorff

Vor langer Zeit ging es mit der Interessenabfrage (Oktober 2012) und dann mit der Buchung los (mein Gott – das war schon im März). 

Heute geht es endlich los!!!

Pünktlich um 08.30 Uhr fuhr der Bus von Weihrauch-Uhlendorff mit zunächst sieben unserer Freizeitgruppe (Jens, Dagmar, Dolores, Susanne, Lisa, Marlene und mir) von Göttingen nach Northeim um dort noch weitere Mitreisenden auch von uns (Walter und Gisela) abzuholen, unser Thomas kam direkt nach Hamburg.

Sind wir komplett?

Ja, „alle Neune“ im Bus!!!!! – und nun? Fragen über Fragen!! – Wo werden wir im Musical sitzen??? Alle zusammen?? Welche Reihen??? Ahaaa, endlich die Lösung… vom Busfahrer bekam ich die KARTEN!!!! Toll, alles klappt, alle Fragen beantwortet wir sitzen zusammen und ja sogar im richtigen Musical.

Zur eigenen Sicherheit des Busfahrers durften wir hinten sitzen, was auch sehr gut war, unsere Stimmung glich dem Wetter – einfach nur super. Es wurde gelacht und geschnattert und keiner war so richtig ruhig und müde, trotz dass man doch sehr früh aufstehen musste. Über die A 7 ging es zur Pause auf die Rastanlage Allertal um dann auch weiter nach Hamburg zu fahren.

Auf dem Weg zu den Landungsbrücken gelang uns folgender Schnappschuss:

Die sündigste Fischbude auf St. Pauli ...

Die sündigste Fischbude auf St. Pauli …

Um 12.30 Uhr waren wir an den Landungsbrücken.

Hier konnten wir uns fast zwei Stunden vergnügen, was bei dem tollen Wetter kein Problem war! Schließlich wollten wir alle WASSER sehen, die Cap San Diego, die Rickmer-Rickmers und all die kleinen Barkassen. Die Landungsbrücken sind schon toll mit dem Theater „König der Löwen“ ,deren Shuttleboote und das treiben. Wusstet Ihr schon das neben diesem Theater noch ein Neues entsteht? Was da wohl gespielt wird… ich bin gespannt!

Tja, wenn man lange im Bus saß, meldet sich irgendwann auch der Magen, so probierten wir das Block Bräu (Landungsbrücken 3) mit riesiger Sonnenterrasse und Blick auf das Wasser … ohhhh … URLAUB …

Um 14.15 Uhr ging es mit dem Bus zum Theater „Neue Flora“, hier trafen wir Thomas.

Tarzan im Endspurt in der Flora Hamburg 2013 und wir sind dabei!

Tarzan im Endspurt in der Flora Hamburg 2013 und wir sind dabei!

Die kleine Gö-Reise-Gruppe schritt ehrwürdig die Stufen zum Theatereingang hinauf und wow was für ein Eindruck, über all Tarzan, Bilder, Souvenirs, Getränke und Menschen. Immerhin passen da 1965 Zuschauer hinein und wir waren nur 10 davon.

Die Plätze wurden unter Möwengeschrei und Wellengeräusche eingenommen. Ein Segelschiff war auf der Bühnenleinwand zu sehen. Pünktlich um 15.00 Uhr ging es mit einem gewaltigem Knall und Gewitterstimmung los. Das Stück begann und die Spannung stieg. Besonders beeindruckend waren die Affen, die diverse Male von der Decke kamen, die detailgenauen Kostüme, die Lichteffekte und das Bühnenbild an sich, welches sich immer wieder änderte.
Leider gibt es auch einen Wehmutstropfen. Es gab kurz zuvor, am Sonntag, einen Castwechsel, der dem Stück anzumerken war. Die Texte waren kaum zu verstehen, in der Aussprache klangen Dialekte mit und zwischendurch war die Musik so laut, dass die Texte gar nicht zu verstehen waren.  Die alte Crew mit Alexander Klawes war da eindeutig besser. Dennoch kam viel zu schnell die Pause und natürlich das Ende.

Auch bei dieser Inszenierung blieb die Gänsehaut und einige Tränen vor Rührung nicht aus. Trotz allem gab es Standing Ovation und das Publikum bedankte sich für den unterhaltsamen Nachmittag.

Im Anschluss ging es auf dem direkten Weg zum Bus. Ups, was ist das…. auf jedem Sitzplatz steht ein Piccolo… eine echte Überraschung – FREU! Leider wegen des Wetters zu warm, aber was soll es. So nun pickten wir noch die anderen Musicalbesucher von Rocky und König der Löwen auf und ab ging es… nach Hause

Im Bus wurde wieder gelacht, geschnattert und Tarzan analysiert – lach. Ich glaube wir haben nicht nur den halben sondern den ganzen Bus unterhalten!!!!!!!

Gegen 22.30 Uhr waren wir wieder in Northeim und Göttingen, kaputt und um eine Musicalerfahrung reicher. Ohrwürmer haben wir nun auch und somit verabschiedeten wir uns unter großem „Tschüss…bis bald“ und fuhren alle nach Hause…

Danke an Euch Mitreisende – es hat mir riesigen Spaß gemacht!!

Eure Carmen